Online-Shop
Histminintoleranz Shop
Affiliate-Hinweis
*Diese Seite enthält Affiliate-Links
Kooperationen & Partner
HISTAMININTOLERANZ

Kaffee und Histaminintoleranz

By on Januar 24th, 2016

 

Kaffee und Histaminintoleranz – enthält Kaffee Histamin?

Histaminintoleranz und Kaffee: Kann Kaffee für histaminbedingte Beschwerden mitverantwortlich sein? Enthält Kaffee Histamin? Wenn Sie leidenschaftlicher Kaffeetrinker sind und regelmäßig größere Mengen Kaffee zu sich nehmen, haben Sie bestimmt auch schon die einen oder anderen Reaktionen bemerkt.

Und ja, es stimmt, Kaffee kann bei Histaminintoleranz zu Problemen führen.
Denn Kaffee bzw. das darin enthaltene Koffein blockiert die Diaminoxidase (DAO), das Enzym das für den Abbau von Histamin im Körper verantwortlich ist.

Kaffee und Histaminintoleranz


Was bedeutet das für mich?
Nie wieder Kaffee?

Sie müssen wahrscheinlich nicht komplett auf Kaffee verzichten. 1-2 Tassen Kaffee pro Tag werden in den meisten Fällen gut toleriert.

Finden Sie also am besten vorsichtig Ihre individuelle Kaffee-Toleranzgrenze heraus.

 

 

 

Wie kann man die Verträglichkeit von Kaffee bei Histaminintoleranz verbessern? 

  • Sie können austesten ob Sie Espresso eventuell besser vertragen. Dieser enthält normalerweise weniger Koffein und weniger Säure als regulärer Kaffee und ist deswegen oft besser verträglich.
  • Trinken Sie am besten zu jeder Tasse Kaffee stilles Wasser, denn Wasser wirkt wie ein natürliches Antihistaminikum und kann eine Überreaktion ggf. etwas bremsen.
  • Besuchen Sie am besten Cafés in denen hohe Hygienestandards herrschen. Denn in Kaffee-Vollautomaten bildet sich leicht Schimmel, was den Histamingehalt im Kaffee noch zusätzlich erhöht.
  • Verzichten Sie auf Toppings wie Kakaopulver und Aroma-Sirups, dessen Inhaltsstoffe Sie nicht kennen
  • Vermeiden Sie künstliche Süßstoffe wie Aspartam, da diese den Histaminabbau zusätzlich verzögern (Abbau über DAO)
  • Verwenden Sie histaminarme Milch, am besten Frischmilchprodukte mit einem langen Haltbarkeitsdatum
    (laktosefreie oder Reismilch können leicht histaminhaltig sein, auf Sojamilch sollten Sie komplett verzichten)

Kaffee und Histaminintoleranz ist definitiv eine Herausforderung. Wer Kaffee gar nicht mehr verträgt und nicht komplett auf seine Rituale verzichten möchte, kann auf koffeinfreie Alternativen zurückgreifen. Auch wenn diese Varianten nicht wach machen, können Sie geschmacklich ganz gut mithalten.

Allerdings gibt es auch bei den koffeinfreien Kaffee-Alternativen einiges zu beachten.

Enthält koffeinfreier Kaffee Histamin?

Koffeinfreier Kaffee:

Entkoffeinierte Kaffeesorten sind zwar histaminfrei, aufgrund ihres Herstellungsprozesses mit chemischen Lösungsmitteln gesundheitlich jedoch nicht unbedingt zu empfehlen. Wenn Ihnen koffeinfreier Kaffee geschmacklich aber am ehesten zusagt, greifen Sie auf den etwas teureren entkoffeinierten Bio-Kaffee zurück. Dieser wird in einem aufwändigeren Entkoffeinierungs-Verfahren mit Kohlensäure ohne Chemie hergestellt.

Getreidekaffee:

Getreidekaffee ist ebenfalls koffeinfrei. Beachten Sie jedoch die Inhaltsstoffe der verschiedenen Kaffee-Sorten. Caro-Kaffee enthält zum Beispiel Gerste, Malz und Roggen – Zutaten die laut Histaminlebensmittelliste tabu sind und somit als Kaffee-Alternative weniger geeignet.

Dinkelkaffee:

Eine relativ unbedenkliche Alternative ist Dinkelkaffee. Er enthält zwar Gluten, aber ist koffeinfrei und frei von Weizen, Gerste und Malz und somit die bessere Alternative zum beliebten Caro Kaffee. Dinkelkaffee hat zudem einen einzigartigen, leicht nussigen Geschmack. Dinkelkaffee gibt es als Instant-Variante oder als klassischen Filterkaffee zu kaufen. Eine gute Alternative zum konventiellen Kaffee.

Achtung, auch andere beliebte Getränke können Koffein enthalten.

Was ausser Kaffee enthält noch Histamin?

Andere Histaminfallen mit Koffein sind:

  • Schwarzer Tee / Chai-Tee
  • Grüner Tee
  • Cola
  • Energy-Drinks

Eine gewisse Umstellung lässt sich also kaum vermeiden. Aber zum Glück gibt es ja auch noch leckere Kaffee- und Tee-Alternativen wie frischen Minztee, Milch mit Honig oder heissen Holunder.

Haben Sie auch Histaminintoleranz? Welche Kaffee-Alternativen bevorzugen Sie?

Lebensbaum Kaffee entkoffeiniert
Lebensbaum Bio Gourmet-Kaffee entkoffeiniert
Naturata Classic Dinkelkaffee
Naturata Instant Classic Dinkelkaffee
Sonnentor Hildegard Dinkelkaffee Organi
Sonnentor Hildegard Dinkelkaffee
 

TAGS